Intelligentes Lagerverwaltungssystem mit voller Kostenkontrolle

Intelligentes Lagerverwaltungssystem mit voller Kostenkontrolle

storelogix: Intelligentes Lagerverwaltungssystem mit voller Kostenkontrolle

Mit storelogix präsentiert das Bochumer IT-Unternehmen common solutions ein effizientes und kostengünstiges Lagerverwaltungssystem, das branchenübergreifend für mehr Transparenz und Planungssicherheit sorgt. Langjährig in der Lebensmittelindustrie und in lebensmittelverarbeitenden Branchen eingesetzt, steht die Plug & Play-Lösung ab sofort auch Unternehmen anderer Wirtschaftssegmente zur Verfügung.

Bochum, 11.04.2011 – Schnell und ohne hohe Investitionen implementiert, effizient und leicht zu bedienen sowie bei Bedarf skalierbar – dies sind nur einige der zahlreichen Vorteile, die das Lagerverwaltungssystem (LVS) storelogix bietet. Basierend auf vorkonfigurierten Best-Practice-Prozessen für sämtliche Aufgaben im Lager, profitieren Unternehmen von der langjährigen Erfahrung, die das IT-Unternehmen common solutions in der Lebensmittelindustrie gesammelt hat.

Best Practice für alle Lagerprozesse

Mit dem Lagerverwaltungssystem lassen sich sämtliche Aufgaben im Lager optimal abbilden. Beispiel Wareneingang: Gegen Lieferavis wird die Ware angenommen. Dabei findet dank storelogix eine automatisierte und protokollierte Wareneingangskontrolle zur Qualitätssicherung statt. Eine intelligente Einlagerungslogistik sorgt ebenso für effiziente Abläufe wie die Bestandsprüfung nach Mindesthaltbarkeitsdatum und Charge. Dieses ist – ebenso wie die lückenlose Chargenrückverfolgung – nicht nur für die Lebensmittelindustrie wichtig. Denn sollte es bei Kinderspielzeug, Elektrogeräten oder bei Automobilzubehör zu Rückrufaktionen kommen, sparen Unternehmen mit storelogix Zeit und können so mögliche Folgekosten reduzieren. Ein weiterer Vorteil beim Wareneingang ist die Lieferantenbewertung. Durch eine genaue Analyse verschiedenster Kriterien wie Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit u.a. haben Unternehmen eine solide Gesprächsbasis für kommende Lieferantengespräche und Verhandlungen.

Auch Kommissionierung und Warenausgang werden mit storelogix denkbar leicht gehändelt. So erfolgt beispielsweise die kundenspezifische Auszeichnung EAN 128 nach GS-1 sowie der Druck des Lieferscheins nach Vorgabe des Kunden. Zur Verladekontrolle wird die ausgehende Ware gescannt und die Daten an die Speditionssoftware übermittelt. Auch die Lagerorganisation ist kein Problem: Die Software unterstützt verschiedene Lagerarten. Bestandsführung und Nachschubsteuerung können wahlweise manuell oder automatisch erfolgen. Zusammen mit den vorkonfigurierten Prozessabläufen trägt storelogix so zur Reduzierung der Kapitalbindung im Lager bei.

Sichere Planungsdaten bietet auch das integrierte Reporting- und Statistik-Modul, das die Analyse der Lagerbewegungen nach unterschiedlichsten Kriterien erlaubt. Unternehmen haben damit eine verlässliche Planungsgrundlage und können gesicherte Entscheidungen treffen. Ein optimaler Ausgleich zwischen minimalen Lagerkosten und maximaler Lieferbereitschaft wird so mit storelogix ebenso problemlos erreicht wie eine vollautomatische Bestandsführung und absolute Kontrolle in Echtzeit.

Implementierung ohne Investitionsrisiko

Einer der wesentlichsten Vorteile der Plug & Play-Lösung sind die kalkulierbaren Kosten, welche die Implementierung mit sich bringt. Anders als bei maßgeschneiderten IT-Lösungen entfallen bei storelogix aufwändige und oft teure Entwicklungs- und Programmierarbeiten. Da die IT-Lösung auf langjährig erprobten Best-Practice-Prozessen beruht, werden sämtliche Abläufe im Lager bereits optimal abgebildet. Zudem ist die IT-Lösung flexibel genug, um auch kurzfristig an geänderte Gegebenheiten angepasst zu werden. Neue Anwender oder auch ein komplett neues Lager können innerhalb kürzester Zeit mit aufgeschaltet werden. Und dies bei kalkulierbaren und transparenten Kosten. Diese berechnen sich danach, wie viele User im Monat mit storelogix arbeiten.

Aufgrund der offenen, standardisierten Schnittstellenmodule kann storelogix zudem ohne zusätzliche Investitionen an nahezu alle Warenwirtschaftssysteme oder Speditionssoftware angedockt werden. Ebenso unkompliziert ist die Anbindung mobiler Endgeräte oder von kompletten Voice-Picking-Systemen. Selbstverständlich ist auch die Anbindung an SAP möglich.

Persönliche Beratung – auch nach der Implementierung

Diese und viele weitere Vorteile werden innerhalb eines eintägigen, kostenlosen Workshops vor der Implementierung der Software vorgestellt. Dabei wird den künftigen Anwendern das Lagerverwaltungssystem ausgiebig präsentiert und eventuelle Fragen beantwortet. Geprüft wird auch, wo sich eventuell Anpassungen empfehlen.

Während und nach der Implementierung steht den Unternehmen das Know-how der Logistik- und IT-Experten der common solutions für Beratung und Support zur Verfügung. Sie geben bei Fragen kompetent Auskunft und stehen bei Problemen kurzfristig zur Verfügung. Dieser Service ist in der monatlichen Pauschale inklusive und zieht für den Kunden keine Zusatzkosten nach sich. Der Aufbau eigener Ressourcen in diesem Bereich entfällt damit für die Unternehmen.

Für die Redaktionen

Das Lagerverwaltungssystem storelogix ist ein Produkt des Bochumer IT-Unternehmens common solutions GmbH & Co. KG, das seit 1992 der IT Komplettdienstleister für mittelständische Unternehmen ist. Der Dienstleister betreut vom Standort Bochum aus mehr als 40 Unternehmen in Deutschland und Europa. storelogix wird bereits seit vielen Jahren in der Lebensmittelindustrie eingesetzt und wird nun branchenübergreifend angeboten.

Kontakt für die Redaktionen:

common solutions GmbH & Co. KG
Kirsten Zenker
Marketing & PR Managerin
Wasserstraße 223
D-44799 Bochum
Tel.:   +49 234 5885 – 2822
Mobil: +49 151 544 117 78
.@.">.@.